Schwerpunkte

Kultur

„No klatsch em halt oine“

28.09.2013 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auf Härtlings Spuren durch Nürtingen: Das Peter-Härtling-Gymnasium hatte gestern zum feierlich-szenischen Umzug geladen

Auch Hölderlin (Schüler Tom Schempp) begrüßte Härtling und die auf seinen Spuren Wandelnden vor der Lateinschule. Foto: Hetke
Auch Hölderlin (Schüler Tom Schempp) begrüßte Härtling und die auf seinen Spuren Wandelnden vor der Lateinschule. Foto: Hetke

NÜRTINGEN. Drüben, jenseits der Bahnschienen, sind gerade erst Container aufgestellt worden. Für die Flüchtlinge. Am Parkplatz der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule. Diesseits der Bahnschienen, am alten Güterbahnhof, sind Demonstranten aufgezogen. Mit Plakaten. Die wenden sich freilich nicht gegen die Neuankömmlinge, die in der realen, bösen Welt von Krieg und Vertreibung in Nürtingen gestrandet sind. Nein. Alles nur Theater, Inszenierung. Das Peter-Härtling-Gymnasium hatte gestern Morgen nämlich zum festlichen Umzug, zu einem szenischen Rundgang auf den Spuren seines Namenspatrons geladen. Anlass ist der 80. Geburtstag des Dichters im November. Die Schüler ab der siebten Klassenstufe machten mit, die Jüngeren waren interessierte Zuschauer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Kultur