Schwerpunkte

Kultur

NKO-Serenadenkonzert

27.06.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unter dem Titel „Klassisches und Leichtes“ veranstaltet das Nürtinger Kammerorchester am Sonntag, 7. Juli, um 20 Uhr sein Serenadenkonzert. Umgeben vom historischen Gemäuer der Nürtinger Altstadt – das Orchester lädt dieses Jahr zum ersten Mal in den atmosphärischen Innenhof des Schulamtes bei der Nürtinger Stadtkirche ein – ist es vor allem der zweite Teil des Freiluftabends, der hier einen äußerst passenden Aufführungsort findet. So zum Beispiel mit der Zigeunerbaron-Ouvertüre, die mit ihrer unverwechselbaren Farbe das exotisch-südosteuropäische Kolorit beschwört, gefolgt von „Rosen aus dem Süden“, ein charmanter und melodiöser Konzertwalzer von Johann Strauß. Besondere Raritäten dann die beiden Schlussstücke des seinerseits berühmten englischen Komponisten Albert W. Ketélbey, der während der großen Zeit des Stummfilms wirkte. Diese Kompositionen stellen eine ideale Begleitmusik für jeden mit exotischer Szenerie gedrehten Film dar. Der erste klassische Teil des Programms widmet sich der kürzesten Sinfonie Beethovens: seiner „Achten“. Die Leitung hat Walter Schuster; bei schlechtem Wetter muss das Konzert in der Stadtkirche stattfinden. Karten sind im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150, und bei allen Orchestermitgliedern erhältlich. pm

Kultur