Schwerpunkte

Kultur

Nicht abgesagt, aber mit abgespecktem Programm

18.07.2020 05:30, Von Claudia Reicherter — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Herbstlichen Musiktage Bad Urach finden Anfang Oktober als kleines Kammermusikfestival statt

Info

Das Programm der Herbstlichen Musiktage Bad Urach

(cli) Der Auftakt zu den 40. Herbstlichen Musiktagen am 2. Oktober steht im Zeichen Mendelssohns und des Beethoven-Jubiläums: Eröffnungskonzert mit Redner Joachim Reiber und dem Oberon-Trio.
Auch am 3. Oktober stehen bei der ersten Kammermusikmatinee mit Bariton Florian Prey und Pianist Florian Uhlig Beethoven-Lieder, -Sonaten und -Symphonien im Mittelpunkt, abends folgt der Opernfilm „Le Nozze di Figaro“.
Am 4. Oktober gibt es die zweite Kammermusikmatinee mit Tenor Christoph Prégardien und dem Oberon-Trio vor „Jazz vom Feinsten“ mit Natalie Elwood (voc) und Michael Hornstein (sax) sowie den Pianisten Joseph Reßle und Walter Lang.
5. Oktober: Gedenkkonzert mit Kompositionen von Bach, Beethoven, Geiger Helmut Lipsky und Thomas Fortmann, interpretiert von Lipsky, Louise Bessette (Klavier) und Olivier Maranda (Percussion).
Nach zwei Kammerkonzerten am 6. und 7. Oktober mit Stefan Dohr und den Skride-Schwestern respektive dem Henschel Quartett enden die HMT 2020 am 8. und 9. Oktober mit der szenischen Aufführung von Haydns Kammeroper „Der Apotheker“ Lautten Compagney Berlin.
Alle Veranstaltungen in der Festhalle Bad Urach, Beginn morgens um 11, abends um 19.30 Uhr. Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf: www.herbstliche-musiktage.de

BAD URACH. Die Herbstlichen Musiktage trotzen der Corona-Pandemie. Als erstes Klassik-Festival im Land soll die 40. Ausgabe im Oktober durchgezogen werden. Dabei steht wie einst die Musik im Mittelpunkt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Kultur