Kultur

Musikalische Soiree

21.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-OBERENSINGEN (pm). Am Sonntag, 24. Juni, findet um 19 Uhr im K2O, dem ökumenischen Gemeindehaus in der Stuttgarter Straße 91, eine musikalische Soiree statt. Aus dem Nachlass der Künstlerin Lore Doerr-Niessner wurde der Evangelischen Kirchengemeinde ihr Flügel übereignet. Er wird an diesem Abend der Öffentlichkeit vorgestellt, zugleich wird das vielfältige Schaffen Lore Doerr-Niessners in der Präsentation ausgewählter Werke und der Lesung einiger ihrer Gedichte gewürdigt. In Nürtingen wurde die Künstlerin, die in Hardt lebte und arbeitete, vor allem durch die große Plastik der „Vier Elemente“ vor dem Hölderlin-Gymnasium bekannt.

Zur Aufführung kommen bei der Soiree Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven und György Ligeti. Es musizieren Marie König und Christian Siebert. Die beiden großen Talente sind Schüler von Professor Markus Stange an der Musikschule Filderstadt. Der erst 16-jährige Christian Siebert, der Beethovens „Waldstein-Sonate“ spielen wird, erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit sechs Jahren. Inzwischen erlernt er zusätzlich das Orgelspiel. Marie König, 19 Jahre, ist Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“. Neben Klavier spielt sie Orgel und Cembalo und singt in mehreren Chören. Zudem ist sie in verschiedenen kammermusikalischen Ensembles aktiv.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Kultur

Im Verborgenen

Forum Türk widmet Ausstellung einem beinahe Vergessenen aus der Stuttgarter Schule

NÜRTINGEN. Eigentlich wünscht man sich, Robert Länge hätte diesen Moment erleben dürfen: Seine Bilder in einer öffentlichen Galerie, frei zugänglich für jedermann. Der Möhringer hat dies…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten