Schwerpunkte

Kultur

Musikalische Hommage an die Stadt

15.07.2021 05:30, Von Daniel Jüptner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Daheim in Nürtingen“: Künstlerduo stellt die Hymne im Rahmen von „Kunst am Wegesrand“vor.

Verliebt in Nürtingen: Alex Hubrig (links) und Thomas Prou.
Verliebt in Nürtingen: Alex Hubrig (links) und Thomas Prou.

Nürtingen. Die Stadt hat nun ihr eigenes Heimatlied komponiert bekommen. Die Hommage an ihre Heimatstadt „Daheim in Nürtingen“ stellten zwei der Nürtinger Musiker des Projekts am Sonntag als Station von „Kunst am Wegesrand“ vor (siehe Artikel oben). Auch wenn das Publikum vor der Freien Kunstakademie Nürtingen bewusst überschaubar gehalten wurde: das Heimatlied kommt an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Kultur

Nürtinger Jazztage: Michael Wollny solo

NÜRTINGEN. Im Rahmen der Nürtinger Jazztage ist der Ausnahme-Jazzpianist Michael Wollny (Foto: Steinmetz) am Mittwoch, 28. Juli, zu Gast. Auf Einladung des Kulturamts ist er um 20 Uhr im Großen Saal der Stadthalle K3N in einem seiner seltenen Solo-Konzerte zu hören. In der Fülle der…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten