Schwerpunkte

Kultur

Musik an St. Johannes

16.05.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Im Hochamt am Pfingstsonntag, 19. Mai, um 10 Uhr singt der Kirchenchor St. Johannes in der Johanneskirche die 1937 in Paris komponierte „Missa Festiva“ op. 154 von Alexander Tichonowitsch Gretschaninow für vierstimmig gemischten Chor und Orgel. Gretschaninow wurde 1864 in Moskau geboren und starb 1956 in New York. In seinen Kompositionen spürt man Einflüsse von Tschaikowski und Rimski-Korsakow. Er galt als einer der Hauptvertreter der sogenannten „Moskauer Schule“, einer Bewegung, die durch die Rückbesinnung und gleichzeitige Erneuerung der alten russischen Überlieferungen in der geistlichen Musik entstand. Neben fünf Sinfonien und fünf Opern mit Anklängen an Richard Wagner bildeten die Vokal- und Kirchenmusik, besonders auch für Kinder, sowie die Kammermusik Schwerpunkte seines Schaffens. Ausführende sind der Kirchenchor St. Johannes und Paul Theis an der Orgel; die Leitung hat Johanneskantor Andreas P. Merkelbach. Das Pfingsthochfest endet am Abend um 19 Uhr mit dem von der Frauenschola St. Johannes gestalteten pfingstlichen Abendlob.

Kultur

Auf ein Schwätzle mit dem LinkMichel

(red) „Auf ein Schwätzle . . . mit dem LinkMichel“: Das nicht ganz ernst zu nehmende Zwiegespräch, das Lia Hiller aus unserer Sonderthemenredaktion mit dem Neuffener Comedian LinkMichel führt, erschien bis vor Kurzem wöchentlich auf unserer Sonderseite „Neuffener Tal“, die coronabedingt bis auf…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten