Schwerpunkte

Kultur

Motown-Sound trifft Ennio Morricone

13.02.2018 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sebastian Flach spielte mit seiner Band SMAF beim Club 69 live im Frickenhäuser Sternsaal

Sebastian „Schlapbe“ Flach (rechts) und seine Mitmusiker von SMAF auf der Club-69-live-Bühne. Foto: Haußmann
Sebastian „Schlapbe“ Flach (rechts) und seine Mitmusiker von SMAF auf der Club-69-live-Bühne. Foto: Haußmann

FRICKENHAUSEN. Die Band SMAF bescherte den zahlreichen Zuhörern im bestens gefüllten Sternsaal des Clubs 69 live am Samstag einen Abend mit bemerkenswert groovenden musikalischen Highlights. SMAF, das sind die Anfangsbuchstaben des Namens von Sebastian Mark-Anton Flach, und jener hat seine Jugend in Frickenhausen verbracht und das Nürtinger Hölderlin-Gymnasium besucht, wo er als Bassist in der Big Band und Kontrabassist im Orchester bereits aufhorchen ließ. Heute ist der in Luxemburg lebende Bassist mit Hochschulabschluss ein gefragter Session- und Live-Musiker, der unter anderem mit der Guildo Horn Band und mit Ringsgwandl auf der Bühne stand.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Kultur