Schwerpunkte

Kultur

Mörderisches Verwirrspiel in englischer Dorfidylle

22.02.2014 00:00, Von Katja Eisenhardt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Krimitage: Die Theater-AG des Max-Planck-Gymnasiums zeigte die Krimikomödie „Einladung zum Mord“

So war das ja nicht gedacht: eine echte Leiche beim Mörderspiel. Foto: eis
So war das ja nicht gedacht: eine echte Leiche beim Mörderspiel. Foto: eis

NÜRTINGEN. England, Mitte der Fünfzigerjahre, Badgers Cottage in Whitewinewoodvillage. Dort, auf dem Anwesen von Miss Margaret Musgrave, soll ein Mord stattfinden. Und zwar genau am Freitag, 6. März, um halb sieben am Abend. So beginnt die Krimikomödie „Einladung zum Mord“, die die Oberstufentheater-AG des Max-Planck-Gymnasiums jetzt an zwei Abenden im Schlosskeller zeigte. Eine gelungene Aufführung mit einem unerwarteten Ende.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Kultur

Bauchredner Becker im Schlosskeller

Das Theater im Schlosskeller setzt sein Kulturprogramm trotz Corona fort. Unter strenger Beachtung der aktuell geltenden Hygieneregeln gibt es am Donnerstag, 29. Oktober, um 20 Uhr Comedy mit Bauchredner Tim Becker unter dem Titel „Tanz der Puppen“. Bauchredner Tim Becker hört Stimmen. Und davon…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten