Schwerpunkte

Kultur

Mit Mutterwitz und Selbstironie

04.09.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Johann Martin Enderle referierte über die Schwaben

NÜRTINGEN. Sogar den Urlaub abzubrechen lohnt sich, wenn einer erzählt, wias halt isch. Und das tat am vergangenen vorletzten Ferienwochenende der Ludwigsburger Kabarettist Dieter Adrion alias Johann Martin Enderle, dem vor allem das Schicksal seiner schwäbischen Muttersprache am Herzen liegt. Mit wie viel Mutterwitz und Selbstironie einer zur Verteidigung seines geliebten Idioms im Nürtinger Schlosskeller antrat, der seinen Stammesgenossen nicht nur aufs Maul, sondern auch tief in die Seele zu blicken versteht, wollten sich am Freitag viele Schwaben und Reigschmeckte aus nah und fern nicht entgehen lassen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Kultur