Schwerpunkte

Kultur

Mit Hölderlin am nächtlichen Neckarufer

19.12.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Dokumentation „Das Hölder-Ding“ von Andreas Mayer-Brennenstuhl ist erschienen

Die Inszenierung „Das Hölder-Ding“ kann man auf DVD nacherleben. Foto: Hansen
Die Inszenierung „Das Hölder-Ding“ kann man auf DVD nacherleben. Foto: Hansen

NÜRTINGEN (os). Anfang September wurde die performative Aktion „Das Hölder-Ding“ in Form eines Theater-Spaziergangs entlang des Neckarufers aufgeführt. Das Leben Hölderlins und seine ästhetische Philosophie anhand von Textauszügen aus seinem Briefroman „Hyperion“ standen dabei im Mittelpunkt. Wegen Corona konnten damals nur insgesamt gut hundert Zuschauer den drei Aufführungen beiwohnen. Auch aus diesem Grund gibt der Initiator des Projekts, der Nürtinger Künstler Andreas Mayer-Brennenstuhl, nun den Dokumentationsband „Das Hölder-Ding“ inklusive DVD heraus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Kultur

Auf ein Schwätzle mit dem LinkMichel

(red) „Auf ein Schwätzle . . . mit dem LinkMichel“: Das nicht ganz ernst zu nehmende Zwiegespräch, das Lia Hiller aus unserer Sonderthemenredaktion mit dem Neuffener Comedian LinkMichel führt, erschien bis vor Kurzem wöchentlich auf unserer Sonderseite „Neuffener Tal“, die coronabedingt bis auf…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten