Schwerpunkte

Kultur

Greta Domnick - Mehr als nur die Frau an seiner Seite

08.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum Weltfrauentag am 8. März: Greta Domnick – ein Frauenleben zwischen Tradition und Moderne

Die 1950 sehr modern gekleidete Greta Domnick mit dem ersten Porsche 356 auf einer Reise in der Schweiz. Fotos: Sammlung Domnick
Die 1950 sehr modern gekleidete Greta Domnick mit dem ersten Porsche 356 auf einer Reise in der Schweiz. Fotos: Sammlung Domnick

NT-OBERENSINGEN (rar). Vor 30 Jahren setzte Greta Domnick ihrem Leben ein Ende. Ihr Mann Ottomar war seit über einem Jahr tot. Das Lebenswerk war vollbracht. Sie wollte der Zukunft nicht im Wege stehen. Ihr Frauenalltag hatte alle Zutaten der Moderne gehabt; in ihrem Selbstbild blieb sie in der traditionellen Frauenrolle ein Stück weit verhaftet. Nach außen ordnete sie sich ihrem Mann unter, doch war sie ihm als Ärztin, Kunstsammlerin, Kulturveranstalterin und Filmemacherin ebenbürtig. Es war die symbiotische Ehe zweier starker Persönlichkeiten, was intern regelmäßig zu hartem Tauziehen führte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Kultur