Schwerpunkte

Kultur

Media Luna mit Antigone-Thematik

12.11.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Theatergruppe Media Luna spielt morgen, Samstag, 13. November, im Rahmen der Friedenswochen im evangelischen Gemeindehaus Oberensingen, Stuttgarter Straße 91. Ihr Solostück „Antigone – die Türme des Schweigens“ ist in der Thematik von Krieg, Machtmissbrauch und Auflehnung zeitlos aktuell und zeigt eindrucksvoll den herausfordernd inszenierten antiken Mythos. Das Stück besticht durch die Emotionalität seiner Bilder, die den Zuschauer in eine ungewöhnliche Welt mitnehmen. Machtmissbrauch und Auflehnung, Ehrfurcht vor den Göttern und menschliche Überheblichkeit, Trauer um die zahllosen toten Soldaten Thebens und damit aller Kriege in allen Zeiten sind die zentralen Inhalte mit Antigone als Brennpunkt gesellschaftlicher Herausforderungen und menschlicher Anfechtungen, deren gesellschaftliche Problematiken aber bis heute Gültigkeit haben. Das Publikum erwartet eine herausfordernde Inszenierung des antiken Mythos mit der expressiven Darstellung der Schauspielerin Gisela Heine unter der Regie von Pino Capitani. Die Veranstaltung wird vom Arbeitskreis Asyl Nürtingen organisiert. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Kultur