Kultur

Matinee bei Domnick

15.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-OBERENSINGEN (pm). In der Sammlung Domnick findet am Sonntag, 24. Februar, um 11 Uhr eine Matinee unter dem Titel „Rilke in Frankreich“ statt. Sabine Bartl (Flöte), Andreas Baumann (Klavier) und Waltraud Falardeau (Lesung und Rezitation) nehmen ihre Zuhörer nach Frankreich auf den Spuren von Rainer Maria Rilke. Rilkes Texte werden auf Deutsch rezitiert, der eine oder andere französische Text kommt dazu. Die Musik bezieht sich auf die Zeit, in der Rilke sich in Paris aufhielt.

In diesem Jahr ist das Nachbarland Frankreich Schwerpunkt des Veranstaltungsprogramms der Sammlung Domnick. Greta und Ottomar Domnick gehören bundesweit zu den ersten Förderern der deutsch-französischen Freundschaft, damals eine Friedensmission. Sie liebten das Land, die Franzosen und die französische Abstraktion. Auch Rilke war von Paris und der französischen Kunst begeistert. Er kam 1902 zum ersten Mal in Paris, um über dem Bildhauer Auguste Rodin zu schreiben.

Karten gibt es an der Tageskasse. Um Anmeldung wird gebeten: telefonisch unter (0 70 22) 5 14 14 oder per E-Mail an stiftung@domnick.de.

Kultur