Kultur

Lyrik beschleunigt den Herzschlag

26.03.2016, Von Madeleine Kraus und Annette Adams — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wissenschaftliche Erkenntnisse zu Hölderlins 246. Geburtstag

NÜRTINGEN. Da passt das Jahresmotto des Vereins Hölderlin-Nürtingen sogar doppelt: Hölderlin wurde 246 – das ist viel vergangene Zeit, und gleichzeitig der Beweis, dass es Zeitlosigkeit gibt, denn Hölderlins Worte klingen immer noch stark und lebendig.

Am Sonntag wurde in der Kreuzkirche der 246. Geburtstag des Nürtinger Dichters gefeiert. Organisiert wurde das Geburtstagsfest vom Verein Hölderlin-Nürtingen als ein Dreiklang aus Poesie, Wissenschaft und Musik.

Der Abend begann mit Musik, stimmungsvoll präsentiert vom Duo Land Über. Benni Gerlach am Cello und Karl Helbig am Saxophon schufen mit ihrem Jazz-Pop einen Klangteppich von sphärischer Schönheit. Dazu passten die Texte, die Schülerinnen und Schüler der Schreibwerkstatt des Hölderlin-Gymnasiums vortrugen, ganz genau. Zuerst präsentierten sie ausdrucksstark und einfühlsam dem Geburtstagskind zu Ehren Hölderlin-Lyrik, später traten sie mit Texten auf, die das diesjährige Vereinsmotto „Zeit und Vergänglichkeit“ zum Thema hatten. Dabei spannten sie den Bogen von Shakespeare über Albert Schweitzer und den Warmbronner Dichter-Bauern Christian Wagner bis zu Michael Endes berühmtem Zeit-Roman „Momo“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Kultur