Schwerpunkte

Kultur

„Loin me andersch na, so heb i net“

12.04.2016 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hobbysprachforscher Johann Martin Enderle gab im Nürtinger Theater im Schlosskeller amüsante Schwäbisch-Nachhilfe

Johann Martin Enderle alias Dieter Adrion kennt sich aus im Schwäbischen. Foto: heb
Johann Martin Enderle alias Dieter Adrion kennt sich aus im Schwäbischen. Foto: heb

NÜRTINGEN. „Heiratesch irgend oine, na bisch mit koi’ra andere bschissa!“ Keine Frage, mit einem deftigen Spruch in möglichst breitem Schwäbisch auf den Lippen hat man die Lacher allemal auf seiner Seite. Nicht anders erging es dem Bietigheimer Kabarettisten Johann Martin Enderle alias Dieter Adrion, als dieser am Samstag im Theater im Schlosskeller versuchte, Einheimische und Rei’gschmeckte davon zu überzeugen, dass es sich beim Schwäbischen nicht um einen Dialekt, sondern um eine eigenständige Sprache handelt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Kultur