Anzeige

Kultur

Lebenskunst und Moral

17.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Mittwoch, 22. März, um 20 Uhr spricht in der Buchhandlung Zimmermann in Nürtingen Otfried Höffe, Professor für Philosophie an der Universität Tübingen, über Lebenskunst und Moral. Er stellt seine Zuhörer vor die existenzielle Frage, die jeder für sich beantworten muss, ob man glücklich sein und trotzdem im Einklang mit der Moral leben kann. Oder setzt sein Lebensglück aufs Spiel, wer die Moral anerkennt? Anders gefragt: Lohnt es sich, ein moralisches Leben zu führen? Hat das Gute Vorrang vor dem Richtigen oder ist es umgekehrt? Ist Moralität nur ein schöneres Wort für Dummheit? Haben Menschen einen guten oder schlechten Charakter? Gibt es das Böse? Professor Höffe stellt an dem Abend sein soeben erschienenes Grundwerk zur philosophischen Ethik vor und lotet mit diesen Fragen die Möglichkeiten aus, die zu einem gelungenen Leben führen. Höffe ist ein brillanter Redner, der philosophische Zusammenhänge frei von unnötiger Gelehrsamkeit darstellen kann. Höffe war bereits vor drei Jahren zu Gast in Nürtingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Anzeige

Kultur

trio toninton gastiert in der Melchior-Halle

Am Sonntag, 3. Februar, 17 Uhr, gastiert auf Einladung des Neckartenzlinger Kulturrings das trio toninton im Kleinen Saal der Melchior-Festhalle. Dem Klaviertrio gelingt es mit seinem expressiven Spiel und seinem lebendigen, einfühlsamen Musizieren, den Zuhörern auch etwas von der Lebenswelt der…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten