Schwerpunkte

Kultur

Landesjazzpreisträgerin Franziska Schuster singt in Nürtingen

22.09.2020 05:30, Von Eckhard Finckh — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Franziska Schusters „Tristeza“-Programm auf der Kulturbühne begeisterte

Sang mit Leidenschaft und Können: Franziska Schuster. Foto: Holzwarth
Sang mit Leidenschaft und Können: Franziska Schuster. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Große Begeisterung herrschte vor der Kulturbühne auf dem Nürtinger Stadthallenvorplatz am Sonntag, als sich die in Nürtingen groß gewordene Sängerin Franziska Ameli Schuster präsentierte, zusammen mit den fabelhaften Jazz-Kollegen Martin Wieland an der Gitarre und Sebastian Schuster am Kontrabass. Sie war im Frühjahr mit dem baden-württembergischen Landesjazzpreis ausgezeichnet worden. Aber die offizielle Preisverleihung konnte im Zuge des allgemeinen Kultur-Absturzes in der Corona-Situation bisher noch nicht stattfinden. So war das aktuelle Trio-Konzert für das heimisches Publikum eine besondere Gelegenheit, die Vokalistin live zu erleben und an ihrer künstlerischen Entwicklung teilzunehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Kultur