Schwerpunkte

Kultur

Kunst von Frauen statt „Frauenkunst“

24.11.2015 00:00, Von Kai Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Sonntag wurde in Kirchheim die Ausstellung „Kunst in der Region“ eröffnet

Moderne Technik – handwerklich hergestellt. Die QR-Codes der Ausstellung erwiesen sich als klassische Stickereien.  Foto: Silviani
Moderne Technik – handwerklich hergestellt. Die QR-Codes der Ausstellung erwiesen sich als klassische Stickereien. Foto: Silviani

KIRCHHEIM. In den 1980er-Jahren sprach man von „Frauenkunst“, wenn Rosemarie Trockel den anspruchsvollen Themen mit Strick- und Stickbildern oder dem Einsatz von elektrischen Herdplatten zu Leibe rückte. Von einer gesonderten Kategorie weiblicher Künstlerinnen kann jedoch heute keine Rede mehr sein. Im Gegenteil – erst während der Eröffnung der Ausstellung „Kunst in der Region“ gestern im ersten Obergeschoss des Kornhauses wurde dem Betrachter bewusst, dass hier drei weibliche Künstlerinnen die Städte Stuttgart, Esslingen und Salach vertreten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Kultur