Schwerpunkte

Kultur

Kunst bei der KSK

09.11.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (pm). „Sei allem Abschied voran“, so lautet die Devise in einem Gedicht von Rainer Maria Rilke. Und in dieser Haltung wird Professor Günther Wirth seine letzte Ausstellung für die Kreissparkasse absolvieren. Nach über dreißigjähriger Tätigkeit scheidet der als Ausstellungsmacher und Eröffnungsredner bekannte Kunstkritiker auf eigenen Wunsch zum Jahresende aus den Diensten der Kreissparkasse aus; den Vorsitz der Kunstjury behält er bei. Der besondere Aspekt dieser Ausstellung in Echterdingen ist, dass sie zu einem Treffpunkt von Wirths wichtigsten Künstlerfreunden wird. Der Reigen aus über hundert Blättern und Plastiken beginnt bei Max Ackermann, der zu den ältesten und engsten Freunden von Wirth zählte. Die Vernissage ist am Montag, 15. November, um 19.30 Uhr in der Galerie der Kreissparkasse in Echterdingen, Bernhäuser Straße 7. Es spricht Professor Günther Wirth, Kurator, Kunstkritiker und Publizist; zahlreiche Künstler(freunde) werden bei diesem kleinen Fest anwesend sein. Die Öffnungszeiten der Ausstellung, die bis 25. März dauert, sind Montag, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 18 Uhr, Mittwoch und Freitag bis 17 Uhr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Kultur