Schwerpunkte

Kultur

Kraftvoll grollte es in der Kirche

31.10.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Nürtinger Orgeltage gingen mit einem Doppelkonzert zu Ende

NÜRTINGEN. Am Samstag fanden die aus dem Orgelsommer hervorgegangenen ersten Nürtinger Orgeltage der evangelischen und katholischen Kirche ihren Abschluss mit einem nächtlichen Doppelkonzert in der Stadtkirche St. Laurentius. Und auch zur späten Stunde sollte, wie auch in den vorangegangenen Konzerten, die Orgel weniger gewohnte Klänge hervorbringen und zudem einen Dialog mit einem anderen Instrument beginnen.

Der erste Teil wurde ab 21 Uhr von dem Bad Uracher Bezirkskantor Stephan Blaich musiziert, das Programm spiegelte dabei die spätherbstlich vergängliche Stimmung dieser Tage wider. Zunächst erklangen Franz Liszts Variationen über den Continuo der Kantate „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ (BWV 12), die ganz in spätromantisch empfundener Theatralik ihre Wirkung aus der effektvollen Gegenüberstellung exaltierter Harmonik, schmerztobender Ausbrüche und dem verhaltenen Wehklagen, schließlich dem hoffnungserfüllten Getröstetsein empfing. Der Organist machte sich sehr verdient durch seine angepasste, stets differenzierende Spielweise, dank derer er die emotionale Angespanntheit des Werkes mitvollziehen ließ.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Kultur

Auf ein Schwätzle mit dem LinkMichel

(red) „Auf ein Schwätzle . . . mit dem LinkMichel“: Das nicht ganz ernst zu nehmende Zwiegespräch, das Lia Hiller aus unserer Sonderthemenredaktion mit dem Neuffener Comedian LinkMichel führt, erschien bis vor Kurzem wöchentlich auf unserer Sonderseite „Neuffener Tal“, die coronabedingt bis auf…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten