Kultur

Knickbass, Chalumeau, Heckelphon und Co.

01.10.2019 00:00, Von Cornelia Krause — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Pifferari di Santo Spirito brachten in Neckartenzlingen heitere Kuriositäten zu Gehör

Eika Yamada am Flügel begleitet Matthias Friederich (Oboe), Margaret Friederich (Heckelphon) und Colin Friederich (Englischhorn). Foto: Kern
Eika Yamada am Flügel begleitet Matthias Friederich (Oboe), Margaret Friederich (Heckelphon) und Colin Friederich (Englischhorn). Foto: Kern

NECKARTENZLINGEN. Mit dem Heidelberger Kult-Ensemble Pifferari di Santo Spirito (übersetzt die Pfeifer vom heiligen Geist) startete die Kleine Reihe des Neckartenzlinger Kulturrings in der Melchior-Festhalle in die neue Konzertsaison.

Bereits zum dritten Mal nach 1995 und 1997 war das Ensemble um die musikbegeisterte Familie Friederich am Sonntag in Neckartenzlingen zu Gast. Die drei Bläser der Pifferari, Matthias, Margaret und Colin Friederich, sind studierte Blockflötisten und Oboisten. Am Flügel begleitet und unterstützt werden sie von der Pianistin Eiko Yamada.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Kultur