Schwerpunkte

Kultur

Klezmer und jiddische Lieder

01.09.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Klezmer und jiddische Lieder

Die Gruppe Homentaschn entführt ihre Zuhörer am Freitag, 21. September, um 20 Uhr in der Zizishäuser Inselhalle ins ostjüdische Schtetl. Götz Engelhardt (Geige), Harald Schnabel (Klarinette, Saxophon), Roland Wunderlich (Gesang, Bass, Mandoline, Gitarre) und Rainer Albrecht (Gesang, Gitarre, Klavier) tun das mit fröhlichen wie melancholischen jiddischen Liedern, die Geschichten aus dem Schtetl erzählen: vom Rabbi und von den Homentaschn (die zum Purimfest gebacken werden), von Festen und Hochzeiten, von Leid und Sehnsucht, von Armut und Hoffnung. Im Mittelpunkt des neuen Programms stehen eine humorvolle Erzählung des jiddischen Dichters und Literaturnobelpreisträgers Isaac Bashevis Singer und Lieder des Krakauer Dichters Mordechaj Gebirtig. Fotos von Roman Vishniac, zwischen 1933 und 1939 in den Ghettos von Osteuropa aufgenommen, vermitteln einen Eindruck von der Welt des Ostjudentums. Veranstalter ist der Familienkreis der Evangelischen Kirchengemeinde Zizishausen. Kartenvorverkauf unter Telefon (07022) 63059. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Kultur