Kultur

Kleine Worte – große Komik

18.03.2019 00:00, Von Melinda Weber — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Clown Peter Shub war zu Gast im Nürtinger Theater im Schlosskeller

Clown Shub beim Frisieren einer Basilikumpflanze Foto: Weber
Clown Shub beim Frisieren einer Basilikumpflanze Foto: Weber

NÜRTINGEN. Die Komik der alltäglichen Dinge enthüllte am Samstagabend der amerikanische Comedian und Clown Peter Shub im Theater im Schlosskeller. Mit seinem Programm, einem Mix aus visueller und Stand-up-Comedy, zeigte er, dass in Sachen Komik weniger oftmals mehr ist. Und dass ein echter Clown nicht zwingend eine rote Nase braucht.

Ein Großteil des Programms kommt beinahe komplett ohne Worte aus. Bereits Blicke genügen, um das Publikum zum Schmunzeln zu bringen. Wie ein schüchterner Schuljunge sitzt er da auf der kargen Bühne. Ein bisschen Licht, ein paar simple Requisiten und er selbst – das war’s. Und mehr braucht es auch nicht. Shubs Körper ist es, der dem Publikum die Geschichten erzählt. So sieht man Hunde, die gar nicht da sind oder steht ihm letztlich bei der eigenen Geburt bei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Kultur