Schwerpunkte

Kultur

Klangpracht unterm Kirchendach

19.04.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Stunde der Kirchenmusik war geprägt von der Viola d’amore

NÜRTINGEN (pm). Wer sich am vergangenen Samstag zur Stunde der Kirchenmusik unter dem Titel „Engelsklang – Viola d’amore“ aufgemacht hatte, wurde mit himmlisch schöner und meisterhaft musizierter Musik belohnt. Annette Schäfer, ihr Mann Gunter Teuffel und Bezirkskantor Michael Čulo hatten ein wunderbares Programm für die Besetzung zwei Violen d’amore und Cembalo ausgewählt – passend zum kirchenmusikalischen Themenjahr „Engel“.

Baulich ist die Viola d’amore eine Art Diskantgambe mit Resonanzsaiten, die wohl durch Einflüsse aus der indischen und arabischen Musik über Handelswege nach Europa kamen und dem Instrument seine einzigartige Klangaura verleihen.

Der Abend wurde eröffnet mit Antonio Vivaldis Concerto d-Moll für Viola d’amore, Laute, Streicher und Basso continuo, arrangiert für zwei Violen d’amore und Cembalo. Virtuos und witzig artikulierten Annette Schäfer und Gunter Teuffel die bezaubernden Themen des Violinvirtuosen und Barockmeisters Vivaldi und entführten die Zuhörer in höhere Sphären.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten