Kultur

„Kabinett“ von Elke Hennen wird eröffnet

05.10.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Donnerstag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr wird die Ausstellung „Kabinett“ mit Werken von Elke Hennen beim Kunstverein Nürtingen eröffnet. Zur Begrüßung spricht Michael Gompf, zur Einführung gibt es ein Gespräch zwischen der Künstlerin und Josephine Bonnet. Geöffnet ist die Ausstellung donnerstags von 17 bis 20 Uhr, sonntags von 11 bis 17 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter der Nummer (0 70 22) 4 12 47 bis 10. November in der Galerie des Kunstvereins in der Galgenbergstraße 9, auf der Rückseite des Jobcenters auf dem Areal der Firma Greiner im Innenhof.

Gleichsam einer skurrilen Wunderkammer erzählt die Künstlerin Elke Hennen in kryptischen Verdichtungen zu installativen Situationen von dem Verhältnis zwischen Sammeln und Verwahren. Es geht um Transformationen, Widersprüchlichkeiten, psychologische Momente von Wahrnehmung und seiner Hinterfragung. Dabei geht es nicht mehr um die eine künstlerische Arbeit an sich, sondern um eine plastische Anordnung, die zu einem bestimmten Zeitpunkt seine Möglichkeiten offen legt. „Kabinett“ zeigt künstlerische Arbeiten aus verschiedensten Materialien wie Silikon, Flunderleder, Bernstein, Glas, Pseudolava oder auch Katzenhaar.

Kultur