Kultur

Juladi stellt in Toronto und in Luzern aus

22.01.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Die Nürtinger Videokünstlerin Elke Radtke stellt und stellte in diesen Tagen bei zwei Lichtfestivals ihre interaktive Videoinstallation aus. Bis vergangenen Sonntag konnten sich die Besucher auf dem Regierungsgebäude neben der Jesuitenkirche in Luzern in der Schweiz auf einem fast 30 Meter breiten Mapping als Super-Selfie sehen. Und im kanadischen Toronto kann noch bis zum 3. März mit einer Installation gespielt werden. Dabei tritt man vor die Kamera und erscheint wie durch ein Kaleidoskop hindurch gesehen auf der Projektionsfläche. Mehrere Gäste können ein Bild gemeinsam gestalten, einzelne Personen können mit sich selbst interagieren.

Elke Radtke tritt seit 2005 als Video-Künstlerin Juladi auf. Seit dem ist sie bei verschiedensten Anlässen in knapp 30 Ländern aufgetreten.

Kultur