Kultur

Jontef und coro: „Jiddische Lieder“

11.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit Chorarrangements von „Bei mir bist Du sheijn“ oder „Dona, dona“, mit unbekannten hebräischen und sephardischen Liedern sowie mit jiddischem Klezmer spüren der coro per resistencia unter Leitung von Fabian Wöhrle und die Klezmergruppe Jontef am Freitag, 24. Mai, um 20 Uhr in der Martinskirche in Neuffen der untergegangenen jiddischen Kultur und ihren Überlebenswegen nach. Der coro per resistencia aus Nürtingen tritt seit über 30 Jahren mit einem breiten, musikalisch unkonventionellen Repertoire auf und verbindet immer wieder musikalische und gesellschaftspolitische Aspekte. Diese stehen auch bei Jontef, dem Klezmer-Quartett aus Tübingen um den Sänger und Schauspieler Michael Chaim Langer, vorne an: Die Liebeserklärung an die untergegangene Welt der Schtetl, voller Songs und gewitzter Anekdoten, ist gleichzeitig Anklage und Warnung. Weitere Konzerttermine: Samstag, 25. Mai, Südkirche Esslingen, 20 Uhr, und Sonntag, 26. Mai, Matthäuskirche Stuttgart, 20 Uhr. Karten gibt es in Neuffen bei Klaus Heimgärtner, Paulusstraße 9, Telefon (0 70 25) 57 02, in Esslingen bei Provinzbuch, Küferstraße 9, und in Stuttgart bei Buch im Süden, Böblinger Straße 151, außerdem per E-Mail an karten@coro-nuertingen.de und auf www.coro-nuertingen.de. Die Abendkasse öffnet jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn. pm/Foto: Kern

Kultur