Schwerpunkte

Kultur

Jazztage unter Corona-Vorbehalt

05.12.2020 05:30, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Traditionsveranstaltung wartet wieder mit exquisitem Programm auf – Pandemiegeschehen sorgt für Unwägbarkeiten

Jazzpianist Michael Wollny kommt alleine. Foto: Jörg Steinmetz
Jazzpianist Michael Wollny kommt alleine. Foto: Jörg Steinmetz

NÜRTINGEN. Alle zwei Jahre stehen in der Hölderlinstadt die Jazztage im Veranstaltungskalender. Die seit vielen Jahren mit großem Erfolg angebotene Konzertreihe wechselt sich dabei mit der Nürtinger Krimizeit ab. 2021 ist der Jazz wieder an der Reihe. In knapp zwei Monaten schon soll das erste Konzert steigen. Am Samstag, 30. Januar, wird Mareeya im Kulturverein Provisorium erwartet. Die letzte Veranstaltung der Reihe, die diesmal unter anderem mit Jazzgrößen wie Michael Wollny und Dieter Ilg aufwartet, ist für den 18. März vorgesehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Kultur