Kultur

Innere Transformation

04.06.2016 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sara Schwienbacher präsentiert im Schauraum des „Provi“ ihre „silly games“

Ganz in Pink: Sara Schwienbacher kämmt als Kunstfigur „Rosa Me“ die Vernissagenbesucher mit einem Barbiebürstchen. Foto: heb
Ganz in Pink: Sara Schwienbacher kämmt als Kunstfigur „Rosa Me“ die Vernissagenbesucher mit einem Barbiebürstchen. Foto: heb

NÜRTINGEN. Es ist rosa! Was ist rosa? Ja, fast alles, was im Schauraum nicht grell weiß ist. Sie selbst ist auch rosa, sie selbst, die Künstlerin, die bis zum 16. Juni in dem wohl schrägsten Galerie-Raum Nürtingens, nämlich dem des Kulturvereins Provisorium im zweiten Untergeschoss der Stadthalle, ihre „silly games“ zeigt, alberne Spiele, wie sie die der Wirklichkeit abgeneigte Konsum- und Traumwelt nahelegt, mit der Medien und Industrie die Gehirne zukleistern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Kultur

Frau Kächele & Frau Peters im Kuckucksei

„Frau Kächele & Frau Peters“ heißt eine Comedy-Kultserie aus dem „Wilden Süden“, gesendet vom Süddeutschen Rundfunk in über 800 Folgen. Millionen von Hörern verfolgten regelmäßig die Auftritte der berühmten Hefezopf-Weiber, unvergessen ist ihr Spruch: „Es ischt ein Haufen Butter drin“.…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten