Schwerpunkte

Kultur

Im Kreis geschrieben

01.12.2016 00:00, Von Ruth Edelmann-Amrhein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Autoren des Autorenkreises Atmosphäre lasen aus ihren Werken

NÜRTINGEN. Unter dem Titel „Im Kreis geschrieben“ setzte der Autorenkreis Atmosphäre der Volkshochschule Nürtingen unter der Leitung von Beate Treutner auch in diesem Jahr seine Tradition fort, die Liebe zum geschriebenen und gesprochenen Wort zu pflegen. Im Laufe eines Jahreskreises entstand eine Vielzahl unterschiedlicher Texte, welche die Nürtinger Autoren am vergangenen Freitagabend im Dachgeschoss der Kreuzkirche „ihrem“ Publikum vortrugen und so, wieder einmal, ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen konnten.

Die tragische Geschichte eines jungen Inhaftierten

So setzte sich Horst Matrohs in seinem Beitrag „Kreisende Kreise“ auf seine ihm eigene, unverwechselbare Art mit dem Thema des Kreises im Allgemeinen und im Besonderen auseinander. Jo Berger erzählte in „Eine Kindheit“ eindrucksvoll vom Schicksal des jüdischen Jungen Benjamin Feldstein. Auch Hans-Ulrich Funkenweh nahm sich in seinem Beitrag „Verloren“ eines den Kriegswirren geschuldeten Schicksals an. Das Thema Schmetterlinge inspirierte Beate Treutner zu „Mein Papillon“. Einfühlsam beschreibt sie die tragische Geschichte eines jungen Inhaftierten. Rolf P. Mittendorf und Walter Thiel näherten sich diesem Thema in ihren Beiträgen „Ein Flügelschlag“ und „Schmetterling“ auf nachdenkliche, reflektierende Art.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Kultur