Schwerpunkte

Kultur

"Ich wollte mit ganzer Seele Jude sein"

16.03.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die israelische Schriftstellerin im Interview über ihr Buch Meine Sprache wohnt woanders Morgen Lesung im Bürgertreff

Am morgigen Samstag um 20 Uhr wird im Bürgertreff die israelische Schriftstellerin Lea Fleischmann ihr neues Buch Meine Sprache wohnt woanders, das sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Chaim Noll verfasst hat, vorstellen. Das Haus der Familie und die Buchhandlung im Roten Haus laden dazu ein. Die 1979 aus der damaligen Bundesrepublik Deutschland nach Israel ausgewanderte Tochter jüdischer Eltern beantwortete unserem Mitarbeiter Heinz Böhler vorab ein paar Fragen zu dem im Herbst 2006 erschienenen Buch.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Kultur

Bauchredner Becker im Schlosskeller

Das Theater im Schlosskeller setzt sein Kulturprogramm trotz Corona fort. Unter strenger Beachtung der aktuell geltenden Hygieneregeln gibt es am Donnerstag, 29. Oktober, um 20 Uhr Comedy mit Bauchredner Tim Becker unter dem Titel „Tanz der Puppen“. Bauchredner Tim Becker hört Stimmen. Und davon…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten