Kultur

Heute Eröffnung der Schau „Hölderlins Orte“

13.02.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Unter dem Titel „Hölderlins Orte – Fotografien von Barbara Klemm“ findet auf Einladung des Kulturamts der Stadt am Donnerstag, 13. Februar, um 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses die Eröffnung einer Wanderausstellung statt, die speziell für das Jubiläumsjahr von der Universitätsstadt Tübingen konzipiert und durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert wurde. Bürgermeisterin Annette Bürkner wird die Ausstellung eröffnen, Dr. Thomas Schmidt vom Deutschen Literaturarchiv in Marbach wird in die Ausstellung einführen und mit der Fotografin über ihre Arbeiten sprechen. Friedrich Hölderlins Verse und Landschaftsbeschreibungen treffen auf Schwarz-Weiß-Fotografien der Fotojournalistin und langjährigen FAZ-Fotografin Barbara Klemm, deren Bilder vielfach Geschichte geschrieben haben. Für die Wanderausstellung folgte sie mit der Kamera den Perspektiven und Blickrichtungen, Orten und Landschaften, die sich in Hölderlins Versen auftun. Bei einer eigens für die Ausstellung unternommenen fotografischen Reise suchte sie dafür die Orte auf, die sich in Hölderlins Biografie und Werke eingeprägt haben: Die Städte Lauffen, Nürtingen und Tübingen, Bad Homburg, Bad Driburg, Jena und Heidelberg, das Kloster Maulbronn, den Neckar, den Rhein und den Bodensee. Nürtingen ist die erste Station dieser Wanderausstellung, die bis zum 20. März im Rathaus zu sehen sein wird.

Kultur