Kultur

Herausfordernde Klangmuster

20.03.2019, Von Eckhard Finckh — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Orion Streichtrio überzeugte beim Nürtinger Meisterkonzert mit seiner Gestaltungskunst

Das Orion Streichtrio war am Montagabend zu Gast in der Nürtinger Kreuzkirche: (von links) Benjamin Gregor-Smith (Violoncello), Soyoung Yoon (Violine), Veit Hertenstein (Viola).  Foto: Finckh
Das Orion Streichtrio war am Montagabend zu Gast in der Nürtinger Kreuzkirche: (von links) Benjamin Gregor-Smith (Violoncello), Soyoung Yoon (Violine), Veit Hertenstein (Viola). Foto: Finckh

NÜRTINGEN. Kontrastreiche Wirkungen der Musik erlebten die Zuhörer am Montag beim dritten Meisterkonzert in der Kreuzkirche. Das Nürtinger Kulturamt hatte das Orion Streichtrio eingeladen. Man begegnete einem jungen, international besetzten Ensemble, dessen Mitglieder schon auf viele Auszeichnungen bei renommierten Wettbewerben zurückblicken können. Geigerin Soyoung Yoon stammt aus Südkorea, der Cellist Benjamin Gregor-Smith aus England, der Bratschist (und Hochschulprofessor) Veit Hertenstein aus Deutschland. Mit Werken von Dvořák, Schnittke, Schubert, Kodály und Beethoven bot das Trio entspannenden und mitreißenden Hörgenuss, aber auch herausfordernde Klangmuster zur Ausweitung der Hörerfahrung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Kultur