Schwerpunkte

Kultur

Gino Chiellino liest

24.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Mit „Gedichte schreiben, um die Einwanderung zu erzählen“ ist die Lesung von Gino Chiellino überschrieben, die dieser am Samstag, 27. September, um 19 Uhr im Gemeindehaus der evangelisch-methodistischen Kirche, Kapellenstraße 15, hält. Im Rahmen des „Literarischen Sommers der Kulturen: Nahe Fremde – fremde Nähe“ lädt dazu das Katholische Bildungswerk Kreis Esslingen in Zusammenarbeit mit der Italienischen Katholischen Gemeinde Nürtingen ein.

Für die Lesung hat Gino Chiellino eine Auswahl von Gedichten zusammengestellt, die auf Erfahrungen aus seinem Leben in Deutschland zurückgehen. Der Reiz dieses Gedichttyps besteht in der spürbaren Intensität des Austausches zwischen einem Leben als Einwanderer und der deutschen Sprache, der vor Gino Chiellino kaum für möglich gehalten wurde.

Gino Chiellino ist wegen seiner narrativen Art, Gedichte vorzutragen, bekannt. Das Vor-Erzählen über das Gedicht dient ihm und den Zuhörern dazu, sich gemeinsam in die Atmosphäre zu versetzen, die zur Entstehung des Gedichts beigetragen hat. Gino Chiellino gehört zu den Gründern der interkulturellen Literatur in deutscher Sprache. Er wurde 1946 in Calabria geboren und lebt seit 1969 in Deutschland. Seit Ende der siebziger Jahre veröffentlicht er Gedichte und Essays, die wegen der Intensität ihrer Sprache und der Eindringlichkeit ihrer Inhalte geschätzt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Kultur