Schwerpunkte

Kultur

Gespanntes Warten auf den nächsten Ton

16.07.2013 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Stuttgarter Pianistin Tomoko Hemmi verknüpfte bei ihrem Konzert in der Sammlung Domnick Klassik mit Neuer Musik

Tomoko Hemmi geht völlig in ihrer Musik auf. Foto: heb
Tomoko Hemmi geht völlig in ihrer Musik auf. Foto: heb

NT-OBERENSINGEN. Klassik und Neue Musik in einem Konzert zu verknüpfen, hatte sich Tomoko Hemmi schon lange gewünscht. Auf der Oberensinger Höhe erfüllte sich die im japanischen Sapporo geborene Pianistin diesen Wunsch und beeindruckte am Samstagabend im Konzertsaal der Sammlung Domnick ein gespannt lauschendes Publikum mit ihrer Interpretation der Werke von Ludwig van Beethoven, Mark Andre, Jan Pieterszoon Sweelinck und Hans Thomalla.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Kultur