Schwerpunkte

Kultur

Geometrische Formen als interkulturelle Sprache

14.11.2019 05:30, Von Sara Hiller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vasiliki Konstantinopoulou kreiert mit ihrer Installation „Impression“ eine interaktive Erfahrungslandschaft im Provi-Schauraum

Vasiliki Konstantinopoulou inmitten ihrer Installation „Impression“.
Vasiliki Konstantinopoulou inmitten ihrer Installation „Impression“.

NÜRTINGEN. Geometrische Muster: Sie begegnen und begleiten uns stets. Sie haben verschiedene Funktionen, Farben, Größen, bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Um sie im Alltag, in der Umgebung, wahrzunehmen, bedarf es oft der Abstrahierung. Vasiliki Konstantinopoulou bearbeitet und hinterfragt diese Erscheinungen auf künstlerischer Weise, in dem sie aufwändige Installationen und Zeichnungen gestaltet. Wie eine Forscherin erkundet sie die geometrischen Motive, transformiert dabei die Wirkung und erzeugt Impressionen und Illusionen, die den involvierten Betrachter äußerst anregen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Kultur