Schwerpunkte

Kultur

Genkinger bei Türk

05.05.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (ft). In den sechziger und siebziger Jahren war der in Nürtingen aufgewachsene Maler und Grafiker Fritz Genkinger in aller Munde. In einem ihm eigenen grafisch-malerischen Stil verband er das Gegenständliche mit abstrakten und surrealen Elementen. Mit seinen sportiven Plakaten zu Olympiaden und Weltmeisterschaften wurde er über Deutschland und Europa hinaus bekannt und berühmt. Nun widmet das Forum Ilse und K. H. Türk diesem bedeutenden Künstler eine umfassende Retrospektive, die unter der Schirmherrschaft des Landrates Heinz Eininger steht und die am Sonntag, 13. Mai, um 11.30 Uhr eröffnet wird. Zur Begrüßung spricht die Vorsitzende des Forums Türk, Els Junginger, Landrat Heinz Einiger entbietet ein Grußwort, die Einführung hält Professor Dr. Albrecht Leuteritz. Die Ausstellung ist vom 13. Mai bis zum 1. Juli jeweils samstags, sonn- und feiertags von 14 bis 17 Uhr zu sehen und wird von weiteren Veranstaltungen begleitet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten