Schwerpunkte

Kultur

Gekürzter Klassiker mit Unterhaltungswert

18.11.2009 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Berliner Theater des Ostens spielte in der Melchiorfesthalle Shakespeares „Die lustigen Weiber von Windsor“

NECKARTENZLINGEN. „Mit Geld kauft man Land, Frauen gewinnt man durch Liebe.“ Mit dieser Weisheit schließt William Shakespeares Lustspiel „Die lustigen Weiber von Windsor“ und entlässt damit den Aufschneider Falstaff in eine mittellose Welt, deren bürgerliche Prägung die Privilegien des Adels zu verdrängen beginnt. In einer Inszenierung von Vera Oehlschlegel zeigte das Berliner Theater des Ostens am Montagabend in der Melchiorfesthalle eine etwas gestraffte Version, die den Lustspielcharakter des Stückes betonte.

Windsor ist überall. Trifft ein dünkelhafter Gernegroß mit Liebhaber- und Beutelschneiderambitionen auf brave Leute, die das Herz auf dem rechten Fleck und ein gesundes Misstrauen gegenüber jeder adligen Großmannssucht bewahrt haben, dann wird alsbald der Jäger selbst zum Gejagten, der Betrüger zum Betrogenen. So ließ es der britische Theaterdichter William Shakespeare seinem „Helden“ Sir John Falstaff ergehen. Der kommt, von seinen Dienern Pistol und Nym begleitet, in das Provinzstädtchen und will über die Schürzen zweier Bürgerfrauen an die Schatullen von deren Männern, schreibt an beide identische Liebesbriefe und bildet sich tatsächlich ein, beide seien unsterblich in ihn verliebt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten