Kultur

Gefühlsausbruch aus der Stille

17.10.2018, Von Eckhard Finckh — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Franziska Schuster faszinierte beim Forum junger Nürtinger Künstler

Prasselnden Applaus heimsten Sängerin Franziska Schuster, Gitarrist Marvin Holley und Sebastian Schuster (Kontrabass) ein.  Foto: Holzwarth
Prasselnden Applaus heimsten Sängerin Franziska Schuster, Gitarrist Marvin Holley und Sebastian Schuster (Kontrabass) ein. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. In der Reihe „Forum junger Nürtinger Künstler“ lud das städtische Kulturamt dieses Jahr mit der Sängerin Franziska Schuster und ihren Partnern an Gitarre und Kontrabass eine Formation in die Kreuzkirche ein, die einerseits wunderbar kammermusikalisch musizierte, die aber auch den Zuhörern neue Klangbereiche erschloss. Jazz-Standards, französische Chansons und eigene Kompositionen der Interpreten bildeten das weit gespannte Programm.

Sebastian Schuster mit seinem Kontrabass und Gitarrist Marvin Holley legten lockeres Bossa-Nova-Feeling vor, als sie den Titel „Wave“ des brasilianischen Großmeisters Antônio Carlos Jobim einleiteten. Die Vokalistin schwang sich mit sanften Bewegungen in den Rhythmus ein und mischte ihre Stimme aus der Stille fast unhörbar mit ein, gleichsam wie aus einem Traum kommend. In ihrer Scat-Improvisation öffnete sich der Klang ein bisschen, gab den Zuhörern eine Ahnung von weiteren Entwicklungen im Lauf des Abends.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Kultur