Schwerpunkte

Kultur

Ganz Bad Urach hüllt sich in Musik

17.09.2010 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Herbstlichen Musiktage stehen vor der Tür – 14 Hauptveranstaltungen

BAD URACH. Je trüber die Tage werden, umso heller leuchtet die Musik. Für Glanzlichter in dieser Hinsicht sorgen die vom 1. bis zum 10. Oktober laufenden Herbstlichen Musiktage Bad Urach. Das Programm der 14 Hauptveranstaltungen reicht von einem Klavierabend des zur ersten Riege der Pianisten zählenden Rudolf Buchbinder über die 9. Sinfonie von Beethoven bis zu zwei Kurzopern von Giacomo Meyerbeer und Carl Maria von Weber.

Ohne Geld ginge der Kunst rasch die Luft aus. Der Etat der Musiktage beläuft sich in diesem Jahr auf 250 000 Euro. Rund 35 Prozent davon werden gedeckt durch Kartenverkauf. Für den größeren Rest kommen die Kommune, der Kreis, das Land und eine Reihe von Sponsoren auf. Bei dem im örtlichen Kulturamt abgehaltenen Pressegespräch drückte Urachs Bürgermeister Elmar Rebmann seine Genugtuung darüber aus, dass der städtische Zuschuss nun schon seit Jahren bei 70 000 Euro gehalten werden konnte. Rund 20 Prozent der Besucher der Musiktage kommen aus Urach selber, die große Mehrheit aus Württemberg und Baden und darüber hinaus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Kultur