Schwerpunkte

Kultur

Galantes Spiel und leise Töne

11.03.2014 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Clavichord entpuppt sich als heimlicher Star des Konzertabends in der Neckartenzlinger Melchiorhalle

Linde Brunmayr-Tutz und Carsten Lorenz musizierten einfühlsam und behutsam.  Foto: zog
Linde Brunmayr-Tutz und Carsten Lorenz musizierten einfühlsam und behutsam. Foto: zog

NÜRTINGEN. Der Alte Fritz ist den meisten als großer Feldherr und innovativer Regent ein Begriff. Doch Friedrich II. war auch den schönen Künsten und der Musik zugewandt. Tag um Tag arbeitete der preußische Herrscher daran, sein Spiel auf der Traversflöte zu verbessern und gab abends nach den Regierungsgeschäften manch Konzert im Schloss Sanssouci. Am Sonntag brachten Linde Brunmayr-Tutz und Carsten Lorenz in der Kleinen Reihe des Kulturrings einige der schönsten Stücke aus dieser Zeit mit in den Kleinen Saal der Melchiorhalle.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten