Schwerpunkte

Kultur

Frisch und natürlich musiziert

01.04.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Nürtinger Stadtkirche war am Sonntag Schauplatz einer musikalischen Europareise

NÜRTINGEN. Der gute Ruf, den Johann Sebastian Bach in seiner Zeit genoss, resultierte in weiten Kreisen weniger aus der Musik, die er schrieb, als aus seinen Kenntnissen der Tasteninstrumente und seiner Tätigkeit als Orgelgutachter. Es war deshalb kein Zufall, dass Bach um das Begutachten eines der ersten Hammerklaviere gebeten wurde. Bach spielte das Instrument und fand es in keiner Weise dem Cembalo gewachsen, mit dem er aufgewachsen war und für das er einige seiner bedeutendsten Werke geschrieben hatte.

Das Cembalo und die Barockvioline gaben den Ton an bei dem Konzert, das sich vorgestern in der Stadtkirche an den Sonntagsgottesdienst anschloss. Bernhard Moosbauer (Violine) und Iris Allex (Cembalo) boten eine musikalische Europareise. Klugerweise musizierten sie nicht im Kirchenschiff, sondern im Chor, der für Kammermusik wie geschaffen ist. Im vergleichsweise engen Raum zerflatterte der Klang nicht, sondern ließ die zwei Instrumente in aller Klarheit zur Geltung kommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Kultur