Schwerpunkte

Kultur

Flüssiges Glück und knallbunte Moderatoren

31.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Live aus dem Studio Frickenhausen: Theaterspinnerei feierte am vergangenen Freitag die Premiere der Gelücke-Show

FRICKENHAUSEN. Das Glück liegt manchmal auf der Straße, dort haben wir ihn gefunden mit einem strahlenden Lächeln stellt Moderator Hans Hufeisen seinen Glückspilz vor.

Die Scheinwerfer blenden, die Kameras laufen und das perfekte Fernsehspektakel kann beginnen. Man könnte wirklich meinen, dass man sich in einer Fernsehshow befindet, wenn man die aktuelle Produktion der Theaterspinnerei in Frickenhausen besucht, die am vergangenen Freitag Premiere hatte. Das Geschehen auf der Bühne wird gefilmt und, unterbrochen von Werbung und Einspielfilmen, auf eine Leinwand übertragen. Dort wird das Bühnenspiel dann den Regeln des engen Fernsehschirms unterworfen. Zurück in die Realität geholt wird das Publikum vom in den Pausen servierten Drei-Gänge Menü.

Mit seiner Gelücke-Show hält das Ensemble um Regisseur und Hauptdarsteller Jens Nüßle dem Fernsehen und seinen Auswüchsen einen Spiegel vor. Der von ihm gespielte Fernsehmoderator Hans Hufeisen ist ein jovialer, selbstgefälliger Zyniker, der für die Quote alles macht. Schließlich bestimmt sie, ob die in den Werbepausen gezeigten Spots auch ihre Zielgruppe erreichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Kultur