Schwerpunkte

Kultur

Filigran ausgemalte Klanggemälde von überwältigender Schönheit

09.10.2013 00:00, Von Helmuth Kern — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der in der Amerikanischen Kathedrale in Paris musizierende Engländer Andrew Dewar eröffnete am Sonntagabend in der Stadtkirche die Nürtinger Orgeltage

Andrew Dewar vor der Goll-Orgel, die er meisterhaft zu bespielen verstand. Foto: Erika Kern
Andrew Dewar vor der Goll-Orgel, die er meisterhaft zu bespielen verstand. Foto: Erika Kern

NÜRTINGEN. Mit einem Werk von William Boyce (1710 bis 1799), einem damals bekannten und geschätzten Komponisten und Organisten, begann am Sonntag der vielfach ausgezeichnete junge Organist Andrew Dewar das Eröffnungskonzert der neunten Nürtinger Orgeltage in der Stadtkirche.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Kultur