Schwerpunkte

Kultur

Feinste Orgelkunst als Balsam für die Seele

29.06.2021 05:30, Von Hans-Günther Driess — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ulmer Münsterkantor Friedemann Johannes Wieland glänzte mit seinem Solo-Orgelkonzert in der Stadtkirche St. Laurentius

Friedemann Johannes Wieland an der Goll-Orgel der Stadtkirche.  Foto: Driess
Friedemann Johannes Wieland an der Goll-Orgel der Stadtkirche. Foto: Driess

NÜRTINGEN. Das Programm zur Eröffnung der diesjährigen „Nürtinger Orgelkonzerte“ am Samstag enthielt Orgel-Highlights aus drei Jahrhunderten. Der Ulmer Münsterorganist Friedemann Johannes Wieland spielte Kompositionen aus Barock, Frühklassik und Spätromantik in stiltypischer Interpretation, mit brillanter Spieltechnik und kreativen Registrierungen. Ganz offensichtlich erfüllte er damit die Sehnsucht der Zuhörer, nach der langen Corona-Zwangspause wieder Konzerte besuchen zu können und Musik live zu genießen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Kultur