Schwerpunkte

Kultur

Fast in Rattenfängermanier

10.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Live-Performance von Kurt App und Kyoko Murosaka

NÜRTINGEN. Mit einer Live-Performance mit Bildprojektionen von Kurt App und Musik von Kyoko Murosaka eröffnete am Donnerstag der Nürtinger Kunstverein gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt und der Freien Kunstakademie eine Ausstellung mit Fotos und Zeichnungen, die den Fortgang der Vorbereitung zu der angekündigten Installation Schwebende Steine dokumentieren, die der japanische Bildhauer Ushio Sakusabe Mitte des Monats über dem Neckar anbringen wird.

In dem von Gewitterwolken trotz des frühen Zeitpunktes schon halb dunklen Räumen des Kunstvereins harrten die Besucher gespannt der Dinge, die da kommen sollten. Zuerst kamen Töne. Töne, die sich zu kleinen Melodien versponnen, langsam näherten, bis die Künstlerin und gelernte Pianistin Kyoko Murosaka fast in Rattenfängermanier den Körper leicht im Takt wiegend in das Mundstück eines Keyboards blasend den Raum betrat.

Murosaka, die vier Jahre in München Musik studiert hat, gab sich ganz einer freien Improvisation hin, zitierte nur dann und wann in der Tradition ihrer japanischen Heimat. Anschließend begleitete sie mit durch einen Synthesizer generierten Tönen kurze Filmsequenzen, die Straßenszenen aus dem Alltag verfremdeten. Diese Bilder wechselten zuerst in Sekundenschnelle einander ab, wurden langsam länger und mit weiteren Kameraschwenks allmählich in einen weiter gefassten Kontext gestellt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Kultur

Naturtheater Grötzingen spielt Robin Hood

Im Naturtheater Grötzingen wird im nächsten Jahr „Robin Hood“ aufgeführt – Ein zusätzliches Kinderstück ist wirtschaftlich nicht drin

AICHTAL. Das Corona-Jahr 2020 hat den Kulturbetrieb nahezu komplett zum Erliegen gebracht. Wie zahlreiche andere Kulturinstitutionen hat…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten