Schwerpunkte

Kultur

Erstmals durfte das Publikum einen Preis vergeben

03.06.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Ausstellung zum 28. Kunstpreis der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen wurde in Kirchheim eröffnet

Die Kunstpreis-Jury freute sich über die große Beteiligung und hohe Qualität der Einreichungen zum 28. Kunstpreis der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen (von links): Dr. Tobias Wall (Kunstwissenschaftler), Prof. Cordula Güdemann (Professorin für Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart), Dr. Karl O. Völter (Kurator und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse), Prof. Dr. Götz Adriani (Vorstandsvorsitzender der Stiftung Kunsthalle Tübingen), Landrat Heinz Eininger (Vorsitzender der Stiftung Kreissparkasse) und Franz Scholz (Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse).  ksk
Die Kunstpreis-Jury freute sich über die große Beteiligung und hohe Qualität der Einreichungen zum 28. Kunstpreis der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen (von links): Dr. Tobias Wall (Kunstwissenschaftler), Prof. Cordula Güdemann (Professorin für Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart), Dr. Karl O. Völter (Kurator und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse), Prof. Dr. Götz Adriani (Vorstandsvorsitzender der Stiftung Kunsthalle Tübingen), Landrat Heinz Eininger (Vorsitzender der Stiftung Kreissparkasse) und Franz Scholz (Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse). ksk

KIRCHHEIM (ksk). 870 Künstler aus ganz Deutschland haben sich mit insgesamt 2100 Arbeiten für den 28. Kunstpreis der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen beworben. Die sechsköpfige Jury hatte die Qual der Wahl und entschied sich nach mehreren Durchläufen für 74 Werke, die in der Kreissparkasse Kirchheim bis 18. Juli zu sehen sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Kultur