Schwerpunkte

Kultur

Ellen Schwiers in „Gin Rommé“

30.11.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Kulturring Neckartenzlingen präsentiert am Dienstag, 7. Dezember, 20 Uhr, in der Melchior-Festhalle „Gin Rommé“, ein Schauspiel von Donald L. Coburn. Das Zweipersonenstück spielt in einem Altersheim. Weller Martin (Holger Schwiers) lebt seit einem Herzinfarkt hier, aber verweigert sich stur der „fürsorglichen Belagerung“ durch das Pflegepersonal. Das Kartenspiel „Gin Rommé“ führt ihn und Fonsia Dorsey (Ellen Schwiers, Foto) zusammen. Die Karten werden zum Bindeglied zwischen ihnen und lösen Gespräche aus. Der bärbeißige Weller, der in seiner Sturheit so herrlich komisch sein kann, wird von der realistischen Fonsia Dorsey zu vielen Gedanken über sein Leben und seine Einstellung zum Alter veranlasst, insbesondere weil sie ständig gegen ihn gewinnt. Das Stück ist eine Produktion von Das Ensemble. Karten bei Hörz & Daiber, Hauptstraße 40, Neckartenzlingen, Telefon (0 71 27) 3 22 65. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Kultur