Kultur

Einmal Lachen auf Französisch, bitte!

08.11.2018 00:00, Von Sabrina Kreuzer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Kulturring Neckartenzlingen zeigte in seiner Großen Reihe die Komödie „Der Gangster und die Nervensäge“

Profikiller Jean Martin (Bürger Lars Dietrich, links) hat seine liebe Not mit dem lebensmüden Fotografen François Pignon. Foto: skr
Profikiller Jean Martin (Bürger Lars Dietrich, links) hat seine liebe Not mit dem lebensmüden Fotografen François Pignon. Foto: skr

NECKARTENZLINGEN. Normalerweise entstehen Freundschaften durch gemeinsame Interessen. Manchmal passiert es jedoch auch, dass man durch eine zufällige Begegnung eine neue Bekanntschaft macht. Durch Letzteres lernt Profikiller Jean Martin den Fotografen François Pignon kennen. Die Komödie „Der Gangster und die Nervensäge“ von Francis Weber ist ein wilder Ausschnitt aus dem Zusammentreffen zweier Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Kultur

Kornkreise sind keine Stammtische

Thomas Fröschle beschert den Gästen im rappelvollen Schlosskeller einen höchst vergnüglichen Kabarett-Abend

NÜRTINGEN. Der Bart war gleich ab. Kaum dass Thomas Fröschle am Freitag die Bühne des Schlosskellers betreten hatte. Die Erklärung des Kabarettisten: „Alles…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten