Kultur

Eine Hommage an Otto Zondler

10.07.2019, Von Sara Hiller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Menschenbilder und Heimatskizzen“: Vortragsveranstaltung zur Schau würdigt den Künstler

Genau hingeschaut: Otto Zondlers Werke leben auch von der Liebe zum Detail. Foto: Hiller
Genau hingeschaut: Otto Zondlers Werke leben auch von der Liebe zum Detail. Foto: Hiller

NÜRTINGEN. Mit sowohl sanften, als auch dynamischen Klängen Beethovens leiteten Birgit und Walter Schuster an Geige und Klavier den Abend musikalisch ein. Facettenreichtum – ein Begriff, der das Werk Otto Zondlers und die Persönlichkeit dahinter treffend charakterisiert. Am Montagabend lud zu dessen Gedenken der Schwäbische Heimatbund in den Fritz-Ruoff-Saal der Kreissparkasse Nürtingen ein. Die porträtierenden Vorträge mit anschließender Eröffnung der Ausstellung in der Gedenkstätte im Blockturm ließen ein vielfältiges Bild entstehen.

Uwe Alt, Regionaldirektor der Kreissparkasse Nürtingen, eröffnete den Abend über und „für unseren Künstler“ – Otto Zondler, der sympathische Nürtinger Bürger, ehemaliger Lehrer des Max-Planck-Gymnasium, so, wie viele Anwesenden ihn kennen und schätzen lernten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Kultur